Schwerverletzt durch Messerstich

  • veröffentlicht am 10.09.2022 10:09 Uhr
  • Polizeibericht
Schwerverletzt durch Messerstich
automatisch erstelltes Symbolbild des Polizeiberichts

Nr. 1798
Gestern Nachmittag wurde ein Mann in Gesundbrunnen angegriffen und schwer verletzt. Bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge soll der 32-Jährige kurz vor 17 Uhr gemeinsam mit drei bislang Unbekannten einen Spielplatz an der Reinickendorfer Straße betreten haben. Im weiteren Verlauf soll sich zwischen dem jungen Mann und dem Trio ein Streit entwickelt haben, in dessen Folge die mutmaßlichen Tatverdächtigen den Mann gegen den Kopf geschlagen und getreten und ihn mit einem Messer am Oberschenkel schwer verletzt haben sollen. Anschließend flüchteten die Unbekannten über die Schulstraße in Richtung Exerzierstraße. Ein aufmerksamer Passant versorgte den Mann, der aufgrund seines hohen Blutverlustes kurzzeitig in Lebensgefahr schwebte, bis zum Eintreffen alarmierter Rettungskräfte. Diese brachten ihn schließlich in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Den bisherigen Erkenntnissen nach sollen die Tatverdächtigen das Mobiltelefon des Mannes geraubt haben. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord).

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brand in Pflegeheim
27.03.2023 16:03:00 Uhr
Polizeibericht

Brand in Pflegeheim

Nr. 0444 Bei einem Brand in einem Pflegeheim in Neu-Hohenschönhausen wurden heute Vormittag...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download