Berliner Verkehrssicherheitstage - Verstärkte Verkehrsüberwachung im gesamten Stadtgebiet

  • veröffentlicht am 10.09.2019 12:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2202
Alle Polizeidirektionen werden vom 11. bis 13. September 2019 deutlich verstärkt gezielte Verkehrskontrollen durchführen und dabei das Hauptaugenmerk auf die jeweils eigenen örtlichen Problemlagen im Straßenverkehr richten. Da nicht überall im Stadtgebiet die Verkehrssicherheitslage identisch ist und auch die jeweiligen Gefährdungsaspekte im Straßenverkehr in Abhängigkeit von Infrastruktur, Verkehrsdichte und Bevölkerung nicht einheitlich sind, setzen die Dienststellen individuelle Schwerpunkte. Im Fokus der stationären und mobilen Kontrollaktionen werden insbesondere die folgenden Delikte/Themen stehen:

  • Fehler bei Abbiegevorgängen
  • Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit durch Alkohol- und Drogenbeeinflussung
  • Geschwindigkeitsverstöße
  • Missachtung von Rotlicht
  • Schulwegüberwachung
  • Ablenkung durch Nutzung von Mobiltelefonen
  • Verkehrswidriges Verhalten in Fahrradstraßen
  • Verhalten von E-Scooter-Fahrenden und Radfahrenden
  • Verkehrswidriges Halten und Parken, insbesondere auf Radverkehrsanlagen, Bussonderfahrstreifen, in Zweiter Reihe sowie 5m-Bereichen an Einmündungen und Kreuzungen

Die Polizei Berlin möchte mit dieser Aktion sensibilisieren und dazu bewegen, sich verantwortungsbewusst und vorschriftsmäßig zu verhalten, um Verkehrsunfälle zu verhindern und so einen wesentlichen Beitrag für die Verkehrssicherheit zu leisten.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin