Aus homophobem Grund zu Straftaten aufgefordert – Einsatzkräfte bedrängt

  • veröffentlicht am 25.07.2022 11:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1486
Bei einem Polizeieinsatz gestern Abend in Grunewald bedrängten Umstehende die Einsatzkräfte. Gegen 18.30 Uhr alarmierten zwei 38-jährige Männer die Polizei zur Badewiese im Halenseepark und teilten dort den Einsatzkräften mit, dass sie auf der Badewiese lagen. Beide waren als Paar zu erkennen. In der Nähe ihres Liegeplatzes hielt sich ein 82-Jähriger auf, der, an die beiden 38-Jährigen gerichtet, mehrmals lautstark zu Straftaten gegen Homosexuelle aufgefordert haben soll. Diese Ausrufe sollen von weiteren Zeugen gehört worden sein. Als die Einsatzkräfte den 82-jährigen Tatverdächtigen ansprachen und seine Identität feststellten, erhoben sich mehrere andere Badegäste und begannen die eingesetzten beiden Beamten und ihre Kollegin aggressiv zu bedrängen. Nur durch Wegdrücken und dem Einsatz weiterer Polizistinnen und Polizisten konnte die Lage beruhigt werden. Eine dann durchgeführte Atemalkoholmessung bei dem Tatverdächtigen ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entließen sie den 82-Jährigen wieder am Ort. Er muss sich nun wegen des Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten verantworten. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Autodieb festgenommen
11.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Autodieb festgenommen

Nr. 1613 Polizeieinsatzkräfte nahmen in der vergangenen Nacht in Gesundbrunnen einen 24-jäh...

Polizeibericht Bei Angriff verletzt
11.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Bei Angriff verletzt

Nr. 1612 Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 17 wurden gestern Abend auf eine Auseinanderse...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download