Alkoholisiert einen Unfall verursacht und vom Ort geflüchtet – Festnahme

  • veröffentlicht am 01.02.2022 15:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0266
Unter dem Einfluss von Alkohol verursachte ein Mann gestern früh in Kreuzberg einen Verkehrsunfall. Gegen 5.50 Uhr stellten Polizeieinsatzkräfte am Mehringdamm ein in zweiter Reihe parkendes Fahrzeug fest und entschlossen sich, den Fahrzeugführer zu kontrollieren. Dabei nahmen die Polizistinnen und Polizisten starken Alkoholgeruch bei dem jungen Mann wahr und entdeckten an dem Wagen, in dem der Mann saß, einen frischen Unfallschaden. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Kontrollierte zuvor am Mehringdamm gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw gefahren sein muss und diesen stark beschädigte. Die Einsatzkräfte nahmen den 30-Jährigen fest und brachten ihn für eine Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam. Ein Atemalkoholvortest ergab bei ihm einen Wert von rund 1,6 Promille, weshalb die Einsatzkräfte seinen Führerschein beschlagnahmten. Bei dem Festgenommen handelt es sich um eine Dienstkraft der Polizei Berlin. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der junge Mann aus dem Gewahrsam entlassen und konnte seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen wegen des Führens eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss und anschließender Verkehrsunfallflucht übernahm ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 5 (City).

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download