Volksverhetzung – Polizeilicher Staatsschutz ermittelt

  • veröffentlicht am 19.03.2022 12:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0591
In Charlottenburg soll ein 57-Jähriger gestern Abend einen 44-jährigen rassistisch und volksverhetzend beleidigt haben. Den vorliegenden Informationen zufolge soll der Ältere gegen 20.30 Uhr die Testung in einer Corona-Teststation an der Wilmersdorfer Straße durch den Jüngeren, wegen dessen Hautfarbe verweigert haben. Darüber hinaus soll er den Tester volksverhetzend und rassistisch beleidigt haben. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den alkoholisierten 57-Jährigen fest und brachten ihn zu einer Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam, aus dem er später wieder entlassen wurde. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge in Flammen
14.05.2022 09:05:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge in Flammen

Spandau / Treptow-Köpenick Gestern Abend und in der vergangenen Nacht brannten in Wilhelmst...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download