Versuchtes Tötungsdelikt unter Obdachlosen

  • veröffentlicht am 15.03.2021 14:03 Uhr
  • Polizeibericht

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0567
Die 6. Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Berlin haben gestern Vormittag die Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Tiergarten übernommen. Gegen 10.30 Uhr beobachtete ein 42-jähriger Passant unter einem Stadtbahnbogen am Tiergartenufer einen Mann, der mehrmals zu einem dort aufgestellten Zelt ging und versuchte, dieses anzuzünden. Als der Zeuge den Zündler laut ansprach, flüchtete dieser. Ein wohnungsloser 46-jähriger Mann, der sich in dem angegriffenen Zelt befand, wurde nicht verletzt. Zwischenzeitlich alarmierte Einsatzkräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen wenig später in Tatortnähe den 36-jährigen Tatverdächtigen fest und überstellten ihn der 6. Mordkommission des Landeskriminalamtes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin soll der Festgenommene heute einem Richter zum Erlass eines Unterbringungsbefehls vorgeführt werden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennende Fahrzeuge
29.07.2021 10:07:00 Uhr
Polizeibericht

Brennende Fahrzeuge

Tempelhof-Schöneberg/Pankow In der vergangenen Nacht brannten in Mariendorf und Prenz...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download