Taxifahrer ausgeraubt und verletzt

  • veröffentlicht am 18.10.2020 13:10 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2412
In Mitte wurde am vergangenen Freitagabend ein Taxifahrer ausgeraubt. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen zunächst vier bisher Unbekannte gegen 18.30 Uhr in der Köpenicker Straße in das Taxi des 59-Jährigen gestiegen sein. Am Zielort, der Feilnerstraße, sollen die mutmaßlichen Räuber den Fahrer dann von der Rücksitzbank aus am Hals ergriffen, ihn gegen seine Kopfstütze gedrückt und im Fahrzeug mit Reizgas gesprüht haben. Anschließend sollen die Angreifer die Geldbörse des Mannes sowie den Zündschlüssel des Fahrzeugs entwendet haben und über die Alte Jakobsstraße in Richtung Ritterstraße geflüchtet sein. Alarmierte Rettungskräfte behandelten den Taxi-Fahrer, der eine leichte Augenreizung erlitt, vor Ort. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 4.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Einbruch in Fahrzeug
18.05.2021 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Einbruch in Fahrzeug

Nr. 1082 Zivilkräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen Nacht in Siemenss...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download