Räuberischer Angriff auf Fahrer eines Firmenwagens

  • veröffentlicht am 27.09.2019 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2333
In der vergangenen Nacht soll in Spandau ein Mann von zwei Unbekannten angegriffen und beraubt worden sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 41-Jährige gegen 00.30 Uhr seinen Firmenwagen in der Frobenstraße abstellen, als ein Mann unvermittelt an sein Fahrzeug trat und ihm mit der Faust ins Gesicht schlug. Ein zweiter Unbekannter entriegelte die Fahrertür, woraufhin beide Männer den Geschädigten aus dem Transporter zogen. Während einer der beiden den außer Dienst befindlichen Mitarbeiter eines Gebäudemanagements weiterhin schlug, griff der zweite Unbekannte in dessen Hosentasche und entwendete Bargeld.

Als die Tatverdächtigen anschließend mit einem weißen Lieferwagen in Richtung Falkenhagener Straße flüchteten, nahm der Angegriffene in seinem Firmenfahrzeug die Verfolgung auf. Die Unbekannten bemerkten dies, verließen ihr Fahrzeug und begaben sich erneut in Richtung des 41-Jährigen, der jedoch entkommen und die Polizei zu Hilfe rufen konnte. Er erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kinder beraubt
14.12.2019 11:12:00 Uhr
Polizeibericht

Kinder beraubt

Nr. 2933 In Hellersdorf wurden gestern Nachmittag drei Kinder von Jugendlichen beraubt. Ein...

Polizeibericht Homophober Angriff
13.12.2019 13:12:00 Uhr
Polizeibericht

Homophober Angriff

Nr. 2929 Gestern Abend wurden zwei Männer in Neukölln überfallen. Nach bisherigen Erkenntni...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download