Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

  • veröffentlicht am 06.06.2020 13:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1395
Gestern Nachmittag wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Marienfelde schwer verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll der 52-Jährige gegen 14.45 Uhr den Radweg des Nahmitzer Dammes in Richtung Buckower Chaussee befahren haben. Ein BVG-Bus der Linie X83, der an der Kreuzung Nahmitzer Damm/Motzener Straße nach rechts in die Motzener Straße abbiegen wollte, soll angehalten haben, um dem Radfahrer die Fahrbahnüberquerung zu ermöglichen. Zeitgleich soll eine 67-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Opel den Nahmitzer Damm in entgegengesetzte Richtung befuhr, nach links in die Motzener Straße abgebogen sein. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Radfahrer, der sich Verletzungen am Kopf und an einem Arm zuzog, die stationär in einem Krankenhaus behandelt wurden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge brannten
26.09.2020 11:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge brannten

Nr. 2260 In der vergangenen Nacht brannten in Reinickendorf drei Fahrzeuge. Gegen 1.40 Uhr ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download