Mann rassistisch beleidigt, geschlagen und mit Waffe bedroht

  • veröffentlicht am 18.05.2020 15:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1223
Gestern Mittag kam es zu einer Auseinandersetzung in Altglienicke. Gegen 13.30 Uhr soll eine 44-jährige Frau am Kinderspielplatz der Ortolfstraße einen 39-Jährigen rassistisch beleidigt haben. Laut Zeugenaussagen soll der Mann daraufhin in ein Streitgespräch mit der Frau geraten sein. Hinzu kam der 29-jährige Lebensgefährte der Frau, der eine später als „Spielzeugpistole“ identifizierte Waffe aus dem Auto der Frau geholt und damit den 39-Jährigen bedroht haben soll. Währenddessen soll die Frau dem 39-Jährigen mit der flachen Hand in das Gesicht geschlagen haben. Anschließend soll sich das Paar mit dem VW der Frau entfernt haben, konnte jedoch später in der gemeinsamen Wohnung gestellt werden. Der 29-Jährige händigte den eingesetzten Kräften vor Ort freiwillig die Spielzeugpistole aus. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Gegen das Paar wird nun, unter anderem, wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download