Kind bei Auffahrunfall verletzt

  • veröffentlicht am 22.03.2022 10:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0611
Bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Mittag in Haselhorst ereignete, wurden Vater und Sohn schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 34-Jährige gegen 11.30 Uhr mit seinem VW in der Straße Am Juliusturm unterwegs, als er auf den Wagen eines 20-Jährigen auffuhr, welcher an einer roten Ampel wartete. Nach dem Zusammenstoß klagten der 34-Jährige sowie sein sechsjähriger Sohn über starke Schmerzen am Oberkörper. Beide wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert und dort stationär aufgenommen. Der andere Autofahrer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem saß das Kind ohne Sicherungseinrichtung im Fahrzeug. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download