Jugendlicher Rollerfahrer schwer verletzt

  • veröffentlicht am 12.03.2020 08:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0615
Bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Marienfelde zog sich ein 17-jähriger Rollerfahrer schwere Verletzungen zu. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 30-jähriger Renault-Fahrer gegen 19.25 Uhr die Buckower Chaussee in Richtung Marienfelder Chaussee und musste aufgrund der Verkehrslage bremsen. Der 17-Jährige, der hinter dem Auto fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und versuchte nach rechts auszuweichen. Dabei streifte er den Renault und einen, im rechten Fahrstreifen fahrenden, BMW einer 55-Jährigen. Der Jugendliche rutschte mit seinem Zweirad und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er einen Oberschenkelbruch und wurde durch eintreffende Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 übernahm die weitere Unfallbearbeitung.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
27.03.2020 12:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Eine Streife des 2. Begleitschutz- und Verkehrskommandos der Polizei Berlin stellte am vergange...

Polizeibericht Drogen beschlagnahmt
26.03.2020 16:03:00 Uhr
Polizeibericht

Drogen beschlagnahmt

Nr. 0730 Polizeikräfte nahmen gestern Nachmittag zwei mutmaßliche Drogenhändler in Kreuzber...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download