Hausbewohnerin bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

  • veröffentlicht am 17.01.2021 10:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0119
Schwere Verletzungen erlitt vergangene Nacht eine Frau bei einem Wohnungsbrand in Steglitz. Nach bisherigen Feststellungen alarmierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Muthesiusstraße gegen 22.40 Uhr die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand. Die eingetroffenen Brandbekämpfer löschten die Flammen in der Wohnung im Hochparterre, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Wohnung vollständig ausbrannte. Die 81-Jährige Mieterin erlitt Brandverletzungen sowie eine Rauchgasvergiftung. Alarmierte Rettungskräfte brachten sie in eine Klinik, wie auch eine durch eine Rausgasvergiftung lebensgefährlich verletzte 51-Jährige weitere Hausbewohnerin. Weitere Mieterinnen und Mieter des Hauses blieben unverletzt. Neben der ausgebrannten Wohnung sind auch Wohnungen im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss zunächst nicht bewohnbar. Während der Rettungs- und Löscharbeiten blieb die Muthesiusstraße bis gegen 1 Uhr gesperrt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt nun die Brandursache und beschlagnahmte dazu die ausgebrannte Wohnung und eine Wohnung im 1. Obergeschoss.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
08.03.2021 11:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Nr. 0523 Mit einem Monat Fahrverbot und einem Punkt im Verkehrszentralregister muss ein 24-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download