Festnahmen nach schwerem Raub

  • veröffentlicht am 31.01.2020 11:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0285
Gestern Abend nahmen Polizeikräfte des Abschnitts 44 zwei Tatverdächtige nach einem Raub in Lankwitz fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren ein 18-Jähriger und eine 22-Jährige kurz nach 19 Uhr im Gemeindepark unterwegs. Als sie dort an einer Bank vorbeikamen, auf der zwei Männer saßen, standen diese auf. Einer soll dann den Heranwachsenden angegriffen, zu Boden gebracht und sich auf ihn gesetzt haben. Der Zweite verlangte das Handy sowie das Portemonnaie des Überfallenen. Dieses wollte er jedoch nicht herausgeben, woraufhin ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht worden sei. Die beiden mutmaßlichen Räuber durchsuchten ihn anschließend und nahmen ihm die geforderten Dinge ab. Nun kam noch ein dritter Unbekannter hinzu, der die junge Frau mit einem Messer bedroht haben soll. Anschließend flüchtete das Trio mit der Beute und die 22-Jährige alarmierte die Polizei. Noch im Nahbereich des Parks nahmen die Beamten zwei Tatverdächtige im Alter von 21 und 22 Jahren fest. Sie wurden der Kriminalpolizei der Direktion 4 überstellt, welche die weiteren Ermittlungen übernommen hat. Dem Dritten gelang die Flucht.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge ausgebrannt
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge ausgebrannt

Nr. 2264 In Neu-Hohenschönhausen brannten heute früh zwei Fahrzeuge nahezu vollständig aus....

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download