Festnahme nach Drogenhandel

  • veröffentlicht am 05.02.2022 15:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0307
Polizeieinsatzkräfte wurden gestern Abend in Schöneberg auf einen Drogenhandel aufmerksam und beschlagnahmten in der Folge mehrere Kilo Marihuana und Amphetamin. Gegen 20 Uhr sahen zivile Polizeieinsatzkräfte zunächst in der Straße An der Urania, wie drei Männer am Straßenrand standen und aufmerksam vorbeifahrende Autos und ihre nähere Umgebung beobachteten. Schließlich hielt ein Wagen am Straßenrand an, einer der Männer stieg im hinteren Bereich ein und nach kurzer Zeit wieder aus. Anschließend entfernte sich das Fahrzeug, Polizeieinsatzkräfte überprüften die Männer und fanden bei einem 30-Jährigen ein Plastiktütchen mit Marihuana, welches beschlagnahmt wurde. Die Männer konnten etwas später ihren Weg weiter fortsetzen. Wenig später stoppten weitere Einsatzkräfte auch das Auto, worin ein 34-jähriger am Steuer und auf dem Beifahrersitz seine 30-jährige Frau saß. Es erfolgte eine Durchsuchung des Fahrzeugs, wobei knapp 300 Gramm Marihuana, verpackt in einzelne Portionen, ein dreistelliger Geldbetrag als auch ein Messer aufgefunden und beschlagnahmt wurden. Anschließend erfolgte eine Wohnungsdurchsuchung an der gemeinsamen Wohnanschrift des Paares in Schöneberg, wo die Beamtinnen und Beamten ebenfalls fündig wurden: u.a. knapp ein Kilo Marihuana, etwas mehr als 2,5 Kilo Amphetamin, einen fünfstelligen Geldbetrag, zahlreiches, mutmaßliches Drogenverpackungsmaterial und ein weiteres Messer wurden beschlagnahmt. Der Fahrer wurde festgenommen und einem Fachkommissariat für Drogendelikte beim Landeskriminalamt überstellt, welches die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen hat.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Moschee beschmiert
06.10.2022 10:10:00 Uhr
Polizeibericht

Moschee beschmiert

Nr. 1932 Gestern Nachmittag erhielt die Besatzung eines Funkstreifenwagens des Polizeiabsch...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download