Bus kollidiert mit Auto - fünf Verletzte

  • veröffentlicht am 05.01.2020 11:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0044
In der Nacht zu Samstag sind bei einer Kollision zwischen einem Bus und einem Auto in Charlottenburg drei Männer und zwei Frauen verletzt worden. Gegen 0.45 Uhr befand sich nach bisherigem Kenntnisstand ein 38-Jähriger mit einem BVG-Bus auf Betriebsfahrt zum Betriebshof, befuhr den Kurfürstendamm in Richtung Lehniner Platz und bog am Adenauerplatz links in die Brandenburgische Straße ab. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Fiat zusammen, mit dem eine 37-Jährige in Richtung Olivaer Platz unterwegs war. Während die Autofahrerin im Wagen eingeklemmt worden war und von der Feuerwehr befreit werden musste, konnten ihre Insassen, ein 43 Jahre alter und ein 31 Jahre alter Mann sowie eine 19-Jährige, das Auto alleine verlassen. Die Fiat-Fahrerin, die 19-Jährige, der 31-Jährige und der Busfahrer kamen mit schweren Verletzungen zu stationären Behandlungen in Krankenhäuser. Der 43-jährige Insasse des Wagens wurde leicht verletzt und konnte nach einer Behandlung die Klinik wieder verlassen. Polizeikräfte nahmen bei der Fiat-Fahrerin Alkoholgeruch in der Atemluft wahr, woraufhin ihr im Krankenhaus Blut von einem Arzt abgenommen wurde. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme war die Kreuzung bis etwa 1.50 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 übernahm die weitere Unfallbearbeitung.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Roller angezündet
12.07.2020 15:07:00 Uhr
Polizeibericht

Roller angezündet

Nr. 1648 Unbekannte zündeten heute früh einen Roller in Neukölln an. Gegen 6.30 Uhr entdeck...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download