Bewohner legt Feuer

  • veröffentlicht am 08.04.2021 08:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0758

Bei einem Brand in einer Unterkunft für Geflüchtete in Nikolassee wurden gestern Abend zwei Bewohner verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen wurde gegen 18.20 Uhr in dem Zimmer eines 32-jährigen Bewohners in der Unterkunft in der Straße Am Beelitzhof ein Feueralarm ausgelöst. Sicherheitsmitarbeiter alarmierten die Feuerwehr. Zwei Mitbewohner des Hauses, 22 und 27 Jahre alt, versuchten die Flammen zu löschen und zogen sich dabei leichte Rauchgasvergiftungen zu. Sie wurden durch Rettungskräfte zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Brandbekämpfer löschten das brennende Mobiliar und konnten ein Übergreifen des Brandes auf andere Zimmer verhindern. Der Bewohner des vom Brand betroffenen Zimmers gab gegenüber den Einsatzkräften an, dass er das Feuer gelegt habe.

Die Beamten nahmen ihn fest und übergaben ihn einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. Die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Illegales Autorennen
24.09.2021 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Illegales Autorennen

Nr. 2119 In Neukölln haben gestern Nachmittag Einsatzkräfte einen Pkw nach einem illegalen ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download