Verdächtiger Gegenstand vor Gebäude einer russischen Nachrichtenagentur

  • veröffentlicht am 07.05.2022 16:05 Uhr
  • Polizeibericht

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0993
Nach dem Wurf einer leeren Bierflasche, durch Unbekannte, auf die Fassade eines Gebäudes in der Lepsiusstraße, in Steglitz, in dem sich auch die Nebenstelle einer russischen Nachrichtenagentur befindet, haben Polizeikräfte bei der anschließenden Begehung des Hauses, um 17.30 Uhr, in einem Lichtschacht, einen verdächtigen Gegenstand gefunden.
Bei dem im Lichtschacht vor dem Fenster eines Lagerkellers entdeckten Gegenstand handelte es sich dem äußeren Anschein nach um einen Brandsatz. Da eine Gefährdung der Anwohnenden nicht auszuschließen war, erfolgte eine Zerstörung noch vor Ort, durch Angehörige der Kriminaltechnik des Landeskriminalamts. Tatsächliche Gefährlichkeit und etwaige Tatmotivation sind Gegenstand der andauernden, umfassenden Ermittlungen des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt und der Generalstaatsanwaltschaft Berlin.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download