Verbotenes Kraftfahrzeugrennen mit Mamas Auto

  • veröffentlicht am 11.04.2021 10:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0784
Kräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen heute früh in Charlottenburg einen Jugendlichen fest. Gegen 3 Uhr bemerkte die Streife einen Mercedes mit einem jungen Mann am Steuer, der vor einer roten Ampel in der Sömmeringstraße in Richtung Lise-Meitner-Straße stand. Als der Fahrer wenig später nach rechts in die Kaiserin-Augusta-Straße abbog, schnitt er mit seiner Fahrweise zwei Fußgänger, die die Straße überqueren wollten. Daraufhin schaltete die Besatzung des Einsatzwagens Blaulicht und Martinshorn ein und folgte dem Mercedes, um den Fahrer zu kontrollieren. Dieser beschleunigte seinen Wagen, flüchtete mit bis zu 100 km/h schnell vor den Einsatzkräften und missachtete dabei auch eine rote Ampel. An der Kreuzung Max-Dorn-Straße/Lise-Meitner-Straße stellten die Polizisten den Mercedes eingeparkt am rechten Straßenrand fest. Der Wagen war unverschlossen und der Zündschlüssel steckte. Nach Angaben eines Zeugen sollte der Fahrer in Richtung einer angrenzenden Gartenkolonie zu Fuß geflüchtet sein. Bei der Absuche der Kleingartenanlage trafen die Polizeikräfte auf den 17-jährigen mutmaßlichen Fahrer und nahmen ihn fest. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten sie fest, dass der Jugendliche der Sohn der Halterin des Mercedes ist. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zu seiner nahegelegenen Wohnanschrift gebracht und seiner Mutter übergeben. Diese hatte noch nicht bemerkt, dass sich ihr Sohn ihr Auto „geborgt“ hatte.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Einbruch in Fahrzeug
18.05.2021 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Einbruch in Fahrzeug

Nr. 1082 Zivilkräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen Nacht in Siemenss...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download