Unfall mit mutmaßlich gestohlenem Wagen verursacht

  • veröffentlicht am 15.12.2019 10:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2938
Ein Verletzter und sechs beschädigte Fahrzeuge sind das Ergebnis einer Verkehrsunfallflucht eines derzeit noch Unbekannten in Charlottenburg. Nach Aussage von mehreren Zeugen soll der Unbekannte gegen 2 Uhr in einem Mini mit sehr hoher Geschwindigkeit in der Düsseldorfer Straße in Richtung Uhlandstraße gefahren sein. An der Kreuzung Düsseldorfer Straße Ecke Sächsische Straße hatte der Mini gemäß Aussage mehrere Zeugen einem Smart die Vorfahrt genommen, woraufhin beide Autos zusammenstießen und der Mini frontal in einen geparkten Wagen raste, der wiederum in drei andere geparkte Fahrzeuge geschoben wurde. Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall sollen zwei junge Männer aus dem Unfallfahrzeug gestiegen und in Richtung Emser Straße davongerannt sein. Ermittlungen ergaben, dass derzeit der Verdacht besteht, dass der Mini zuvor gestohlen worden sein könnte. Die Ermittlungen hierzu, wie auch zu der Verkehrsunfallflucht dauern an. Das Fahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt. Der 26 Jahre alte Fahrer des Smart musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Volksverhetzungen
20.01.2020 10:01:00 Uhr
Polizeibericht

Volksverhetzungen

Friedrichshain-Kreuzberg/Lichtenberg Gestern Nachmittag kam es in Friedrichshain durch eine...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download