Taxifahrer erstattet Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung

  • veröffentlicht am 20.04.2022 10:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0863
In der vergangenen Nacht alarmierte ein 33-jähriger Taxifahrer die Polizei nach Weißensee und gab an, er sei zuvor unter anderem rassistisch beleidigt und geschlagen worden.
Der Taxifahrer gab an, er habe einen Mann und eine Frau gegen 22.50 Uhr in der Jacobsohnstraße aufgenommen. Während der Fahrt sollen die Fahrgäste sich dann beschwert haben, dass der Taxifahrer einen Umweg fahren würde und ihn mehrfach rassistisch beleidigt haben. Der 33-Jährige habe das Fahrzeug daraufhin gestoppt, den bis dahin entstandenen Fahrpreis verlangt und das Paar zum Aussteigen aufgefordert. Die beiden sollen dann ausgestiegen sein ohne zu bezahlen. Der Taxifahrer folgte ihnen und forderte weiterhin den Fahrpreis. Das Paar soll daraufhin weiterhin Beleidigungen ausgesprochen haben, zudem soll der Mann dem 33-Jährigen mit der Faust gegen den Oberkörper geschlagen haben, woraufhin der Taxifahrer die Polizei alarmierte. Der alkoholisierte 57-jährige Tatverdächtige konnte wenig später in der Thulestraße aufgegriffen werden. Die Frau war nicht mehr bei ihm. Zu den Tatvorwürfen äußerte sich der Mann nicht. Nach Feststellung seiner Identität wurde er wieder entlassen, die Ermittlungen wegen Beleidigung, Körperverletzung und des Verdachts des Betruges wegen des nicht gezahlten Fahrpreises, dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Mit Messer verletzt
21.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Mit Messer verletzt

Nr. 1087 In Neukölln wurden gestern Abend zwei Männer von zwei bisher Unbekannten durch Mes...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download