Soldat der Bundeswehr angegriffen

  • veröffentlicht am 02.09.2019 15:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2132
Angegriffen und verletzt wurde heute Vormittag in Neukölln ein Soldat der Bundeswehr. Nach bisherigen Erkenntnissen war der türkischstämmige 25-jährige Obergefreite in Dienstuniform gegen 9.20 Uhr auf der Saarstraße unterwegs. Dabei hörte er hinter sich ein Geräusch, drehte sich um, und sah zwei Männer, von denen er den Eindruck hatte, dass sie ihm folgten. Kurz darauf griffen die beiden Unbekannten den Soldaten hinterrücks an und schlugen und traten auf ihn ein. Kurz bevor sie flüchteten, sprach ihm einer der Angreifer lautstark das Recht ab, die Uniform eines Soldaten tragen zu dürfen. Der 25-Jährige erlitt durch den Tritt eines Angreifers eine Beinverletzung, weshalb er den Tatverdächtigen nicht folgen konnte. Eine Absuche der Fluchtrichtung durch alarmierte Polizisten brachte keinen Erfolg. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin