Sachbeschädigung an Denkmal – Tatverdächtiger festgenommen

  • veröffentlicht am 10.04.2022 12:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0790
Einsatzkräfte des Abschnitts 16 nahmen letzte Nacht einen Mann wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in Prenzlauer Berg fest. Kurz vor halb 1 Uhr bemerkte ein 37-Jähriger, der zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg der Greifswalder Straße unterwegs war, eine Person, die einen Schriftzug an das Ernst-Thälmann-Denkmal sprühte und alarmierte daraufhin die Polizei.
Als der Tatverdächtige die eintreffenden Einsatzkräfte bemerkte, flüchtete er, konnte jedoch nach kurzer Nacheile an einer weiteren Flucht gehindert werden. Im Zuge seiner Festnahme bestritt der 49-Jährige, den Schriftzug am Denkmal angebracht zu haben und leistete erheblichen Widerstand. Dabei wurden die beiden Beamten leicht verletzt, verblieben aber im Dienst. Vielmehr stellten sie die aufgefundenen Farbspraydosen sowie weitere Arbeitsutensilien des Sprayers sicher. Der Mann wurde schließlich in einem Polizeigewahrsam erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen. Sie dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download