Rennen gemeldet - Mutmaßliches Drogen-Taxi gestoppt

  • veröffentlicht am 06.09.2020 16:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2087
Polizeieinsatzkräfte stoppten in der vergangenen Nacht ein mutmaßliches Drogen-Taxi in Friedrichshain. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen sich zunächst gemäß Zeugenangaben gegen 1 Uhr auf der Mühlenstraße zwei weiße Mercedes ein Rennen geliefert haben. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte, die sich in der Nähe befanden, sperrten daraufhin umgehend die Warschauer Straße in Fahrtrichtung Frankfurter Tor ab, in welche die Fahrzeuge unterwegs gewesen sein sollten. Kurz nach der Boxhagener Straße wurde eines der mutmaßlichen Raserfahrzeuge ausgemacht, das durch den aufgestauten Verkehr nicht mehr wenden oder sich anderweitig entfernen konnte. Die Einsatzkräfte überprüften die Insassen des gestoppten Fahrzeugs. Am Steuer saß ein 19-Jähriger und auf dem Beifahrersitz stellten die Beamtinnen und Beamten einen 21-Jährigen fest. Im Innern des Wagens fanden sie eine vierstellige Summe Bargeld sowie sechs kleine Gefäße mit mutmaßlichen Drogen. Das Auto sowie die entdeckten Gegenstände wurden beschlagnahmt. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand, brachten ihn die Polizeikräfte für eine Blutentnahme und eine erkennungsdienstliche Behandlung in ein Polizeigewahrsam. Beide jungen Männer kamen nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen, auch nach dem zweiten Mercedes, dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download