Öffentlichkeitsfahndung nach Raub und sexueller Nötigung

  • veröffentlicht am 18.06.2020 14:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1475
Mit der Veröffentlichung eines Bildes bitten die Ermittlerinnen und Ermittler des Raubkommissariats der Polizeidirektion 2 um Mithilfe bei der Suche nach einem Tatverdächtigen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es am 15. November 2019, gegen 21 Uhr in einer Wohnung eines 17-jährigen Jugendlichen in der Zwinglistraße in Moabit zu einem Raub und einer sexuellen Nötigung gekommen sein. Er und drei weitere jugendliche Geschädigte im Alter von 14 bis 16 Jahren sollen zunächst von dem Gesuchten und zwei mutmaßlichen Mittätern zur Rückgabe von sogenannten In-Ear-Kopfhörern, die angeblich einem der Tatverdächtigen abhandengekommen waren, aufgefordert worden sein. Da keiner der Geschädigten im Besitz der Kopfhörer war, sollen den Geschädigten ihre Mobiltelefone unter Androhung und Anwendung von Gewalt weggenommen worden sein. Zudem soll einer der Tatverdächtigen eine 16-Jährige durchsucht und ihr dabei an die Brust sowie an den Po gefasst haben.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge ausgebrannt
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge ausgebrannt

Nr. 2264 In Neu-Hohenschönhausen brannten heute früh zwei Fahrzeuge nahezu vollständig aus....

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download