Nach schwerem Raub – Ermittler suchen Täter mit Bildern

  • veröffentlicht am 13.08.2019 11:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1969
Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera erhoffen sich die Ermittler der Kriminalpolizei der Direktion 2 Hinweise aus der Bevölkerung. In den Nachtstunden zum 24. Januar 2019 überfiel der Gesuchte den Mitarbeiter einer Tankstelle in der Streitstraße. Er bedrohte ihn mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • schmale Statur
  • braune Augen
  • heller Teint
  • er trug eine hellgraue Winterjacke mit schwarzer Kapuze, eine schwarze Hose und ein schwarz-weiß gemustertes Tuch vor dem Mund

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt den Abgebildeten und/oder kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 2, Charlottenburger Chaussee 75 in 13597 Berlin-Spandau unter der Rufnummer (030) 4664-273115 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter (030) 4664-271010 (außerhalb der Bürodienstzeit) entgegen.

Erstmeldung Nr. 0198 vom 24. Januar 2019: Tankstelle überfallen
Ein Unbekannter überfiel in der vergangenen Nacht eine Tankstelle in der Spandauer Streitstraße. Nach Angaben des 21-jährigen Angestellten wurde er gegen 22.50 Uhr im Bereich der Eingangstür der Tankstelle von einem Maskierten mit einer Schusswaffe bedroht. Der Räuber forderte die Herausgabe der Einnahmen. Anschließend flüchtete der Täter mit der erlangten Beute zu Fuß in Richtung Streitstraße. Der Überfallene blieb unverletzt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin