Mann angegriffen und im Gesicht schwer verletzt

  • veröffentlicht am 04.05.2022 12:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0969
Gestern Nachmittag erlitt ein Obdachloser nach einem Angriff in Friedrichshain schwere Verletzungen im Gesicht. Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich der 38-Jährige gegen 15.30 Uhr auf dem Oberdeck eines Parkhauses am Ostbahnhof, als er aus einer vierköpfigen ebenfalls obdachlosen Gruppe heraus nach verbalen Streitigkeiten zunächst geschlagen und anschließend in den Bauch getreten worden sein soll. Als er am Boden lag, soll er durch die Gruppe weiter geschlagen und getreten worden sein. Einer aus der Gruppe soll den 38-Jährigen dann mit einem Messer mehrere Schnittwunden im Gesicht zugefügt haben. Der Verletzte musste in einem Krankenhaus operiert werden und verbleibt dort zur weiteren Behandlung stationär. Alle vier mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Während einer im Alter von 26 Jahren, der das Messer eingesetzt und sich dabei auch selbst verletzt haben soll, zunächst zur Behandlung in eine Klinik kam und anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) überstellt wurde, kamen die drei weiteren Männer im Alter von 20, 31 und 35 Jahren nach erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download