Junge Männer fremdenfeindlich beleidigt

  • veröffentlicht am 11.02.2020 09:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0362
In Niederschöneweide zeigten gestern Abend zwei junge Männer eine fremdenfeindliche Beleidigung und Körperverletzung an. Nach Angaben des 19-Jährigen und seines 21 Jahre alten Begleiters waren beide gegen 20 Uhr auf der Johanna-Tesch-Straße auf dem Heimweg, als ihnen ein alkoholisiert wirkender Mann fremdenfeindliche Äußerungen entgegenrief und in der Folge auf die beiden eingeschlagen haben soll. Zwei unbekannt gebliebene Passanten sollen dann dazwischen gegangen sein. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den 39-jährigen Tatverdächtigen fest, der dabei Widerstand leistete und die Polizisten nun auch beleidigte. Ein festnehmender Beamte wurde leicht am Bein verletzt. Er konnte seinen Dienst fortsetzten. Die beiden angegriffenen jungen Männer klagten über Kopf- und Nackenschmerzen, der 19-Jährige erlitt zudem Hautabschürfungen an einer Hand. Beide lehnten eine medizinische Behandlung ab. In einem Polizeigewahrsam musste sich der Festgenommene einer Blutentnahme unterziehen. Anschließend wurde der 39-Jährige entlassen. Er muss sich nun wegen Körperverletzungen, Beleidigungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download