In Transporter eingebrochen – drei Tatverdächtige festgenommen

  • veröffentlicht am 14.12.2021 10:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2699
In Tegel nahmen Einsatzkräfte mehrerer Polizeiabschnitte der Direktion 1 (Nord) in der vergangenen Nacht drei Männer fest, die im Verdacht stehen, in zwei Firmen-Transporter eingebrochen zu sein. Ein Zeuge, dem die drei Männer verdächtig vorgekommen waren, hatte die Polizei alarmiert. Eine Zivilstreife beobachtete gegen 22.30 Uhr in der Ruppiner Chaussee zwei der drei Männer, einen 37- und einen 34-Jährigen, die sich durch Einschlagen von Scheiben Zugang zu zwei dort abgestellten Renault Traffic verschafften. Ihr 33-jähriger mutmaßlicher Komplize wartete in einem unweit davon geparkten Opel Vectra. Im weiteren Verlauf kehrten der 37- und 34-Jährige zum Opel zurück, begaben sich damit zu einem der beiden zuvor angegriffenen Transporter, verluden dort gemeinsam mit dem Fahrer diverse Gegenstände von der Ladefläche des Transporters in den Opel und fuhren mit diesem davon. Auf Höhe der Berliner Straße / Ecke Brunowstraße konnten das Fahrzeug mit Unterstützung hinzualarmierter Einsatzkräfte gestoppt und die drei Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden. Der Opel wurde auf staatsanwaltschaftliche Anordnung hin durchsucht und beschlagnahmt. In ihm fanden die Beamtinnen und Beamten das mutmaßliche Diebesgut, darunter Werkzeuge und Sanitärbedarf. Alle drei Tatverdächtigen kamen zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam, von wo aus sie der ermittlungsführenden Kriminalpolizei der Direktion 1 übergeben wurden. Ziel ist, sie noch heute einem Richter vorzuführen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Seniorin vermisst
27.01.2022 13:01:00 Uhr
Polizeibericht

Seniorin vermisst

Nr. 0227 Mit der Veröffentlichung eines Fotos bittet die Kriminalpolizei der Direktion 1 (N...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download