Griff in die Handtasche - Festnahme

  • veröffentlicht am 13.08.2021 11:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1803
Kräfte der 13. Einsatzhundertschaft nahmen gestern Nachmittag in Kreuzberg einen mutmaßlichen Dieb fest. Die Polizisten, die in zivil in der Wrangelstraße unterwegs waren, sahen gegen 15.15 Uhr einen Mann, der in die Handtasche einer Frau griff und mit der Geldbörse wegrannte. Die 49-Jährige hatte ihre Tasche am Griff eines Kinderwagens befestigt und war im Moment des Diebstahls mit dem Kind beschäftigt und abgelenkt. Die Zivilfahnder folgten dem Tatverdächtigen durch die Zeughofstraße zurück zur Wrangelstraße. Auf dem Weg warf der Flüchtende die Geldbörse und eine Kreditkarte weg. In der Wrangelstraße holten sie den mutmaßlichen Dieb ein, der sich seiner Festnahme widersetzte und seine Flucht zunächst fortsetzten konnte. Die Einsatzkräfte folgten dem jungen Mann bis in die Markthalle in der Eisenbahnstraße und nahmen den 22-Jährigen dort fest. Er wehrte sich erneut gegen seine Festnahme. Dadurch erlitt ein Polizist leichte Verletzungen, konnte seinen jedoch Dienst fortsetzen. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Einsatzkräfte Geldscheine in seiner Unterhose, davon auch Schweizer Franken, die nach Angaben der 49-Jährigen in ihrem Portemonnaie gewesen seien sollen. Der 22-Jährige wurde einem Abschnittskommissariat übergeben.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Seniorin verstorben
13.08.2022 10:08:00 Uhr
Polizeibericht

Seniorin verstorben

Nr. 1624 Die 86-Jährige, die am vergangenen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Schmargend...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download