Frontalzusammenstoß mit BVG-Bus

  • veröffentlicht am 01.04.2021 09:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0710
In Rudow stieß gestern Nachmittag ein Fahrzeug frontal mit einem BVG-Bus zusammen. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll gegen 13.45 Uhr eine 52-Jährige mit ihrem VW rückwärts aus einer Einfahrt auf die Fritz-Erler-Allee gefahren sein. Ein 68-Jähriger, der mit seinem Mercedes in der Fritz-Erler-Allee in Richtung Gutschmidtstraße unterwegs war, versuchte dem VW auszuweichen, stieß dennoch leicht mit dem VW zusammen, geriet dadurch nach links über den Grünstreifen auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Bus der Linie M11, der in Richtung Neuköllner Straße fuhr. Der 68-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Rumpfverletzungen und wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Im Bus wurden der 40-Jährige Busfahrer, zwei 27 und 57 Jahre alte Frauen sowie ein zehnjähriges Mädchen jeweils leicht verletzt. Sie mussten ambulant behandelt werden. Die Fritz-Erler-Allee musste zunächst komplett und bis 15.44 Uhr noch in Richtung Neuköllner Allee gesperrt bleiben.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Illegales Autorennen
24.09.2021 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Illegales Autorennen

Nr. 2119 In Neukölln haben gestern Nachmittag Einsatzkräfte einen Pkw nach einem illegalen ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download