Fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen

  • veröffentlicht am 01.02.2020 10:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0291
Zwei bisher unbekannt gebliebene Frauen sollen gestern Nachmittag in Moabit eine junge Frau fremdenfeindlich beleidigt sowie geschlagen und getreten haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die 23-Jährige gegen 16.15 Uhr in der Beusselstraße auf dem Weg zum gleichnamigen S-Bahnhof, als das Duo ihr entgegenkam. Sie sollen ihr zunächst fremdenfeindliche Beleidigungen zugerufen haben. Anschließend sollen sie die junge Frau bespuckt und sie an den Haaren zu Boden gerissen haben. Als sie am Boden lag, soll das Duo ihr zudem gegen Beine, Rumpf und Kopf getreten haben. Als zwei unbekannt gebliebene Zeugen eingriffen und die Frau von ihren Widersacherinnen wegzogen, ließen die Angreiferinnen von weiteren Schlägen und Tritten ab und flüchteten in Richtung Turmstraße. Bei dem Angriff zerbrach die Brille der 23-Jährigen und sie erlitt Verletzungen am Kopf, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download