Frau wehrt sich bei Überfall und wird ins Gesicht geschlagen

  • veröffentlicht am 15.01.2020 10:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0141
In der vergangenen Nacht wurde eine Frau bei einem versuchten Überfall in Friedrichsfelde leicht verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen war die 28-Jährige mit ihrem 32-jährigen Freund gegen 0.30 Uhr im Rosenfelder Ring nahe des S-Bahnhofs Friedrichsfelde Ost unterwegs, als drei Männer sie nach einer Bar in der Nähe fragten. Ohne die Antwort abzuwarten, umklammerte einer der Täter den Mann, während die anderen beiden versuchten, der Frau ihre Handtasche vom Körper zu reißen. Als die Frau sich wehrte, schlug ein Räuber ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Nachdem ihr Lebensgefährte es schaffte, sich aus der Umklammerung loszureißen, flohen die Männer unerkannt und ohne Beute. Die Frau erlitt Gesichtsverletzungen. Alarmierte Rettungskräfte brachten das Paar in ein Krankenhaus, aus dem beide nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurden. Die weiteren Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Volksverhetzungen
20.01.2020 10:01:00 Uhr
Polizeibericht

Volksverhetzungen

Friedrichshain-Kreuzberg/Lichtenberg Gestern Nachmittag kam es in Friedrichshain durch eine...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download