Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung

  • veröffentlicht am 24.03.2020 09:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0701
Gestern Abend nahmen Kräfte der 21. Einsatzhundertschaft in Mitte einen 31-jährigen Mann fest. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten gegen 20 Uhr zwei Personengruppen in der Badstraße Ecke Buttmannstraße in Streit. Dabei soll ein 29-Jähriger von insgesamt drei Männer geschlagen, getreten sowie durch mehrere Messerstiche verletzt worden sein. Aufgrund zweier zufällig vorbeikommender Passanten ließen die drei mutmaßlichen Täter von dem 29-Jährigen ab und flüchteten. Der Schwerverletzte erlitt mehrere Messerstiche in den Oberschenkel sowie in den Rücken und wurde durch die Berliner Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht, in dem er notoperiert werden musste. Zwischenzeitlich bestand Lebensgefahr. Im Zuge der Ermittlungen konnte einer der Tatverdächtigen kurze Zeit später am Tatort wiedererkannt und festgenommen werden. Er wurde für das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 eingeliefert.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
27.03.2020 12:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Eine Streife des 2. Begleitschutz- und Verkehrskommandos der Polizei Berlin stellte am vergange...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download