Ermittlerinnen und Ermittler suchen nach Zeugeninnen und Zeugen sowie Hinweisen – Belohnung ausgelobt

  • veröffentlicht am 05.05.2020 16:05 Uhr
  • Polizeibericht

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 1096
Im Fall eines seit 21 Jahren ungelösten Tötungsdeliktes bitten die Ermittlerinnen und Ermittler der Sonderermittlungsgruppe des LKA 1 in dem bislang ungeklärten Doppelmord an der ukrainischen Staatsangehörigen Viktoriya SUSHCHENKO und dem russischen Staatsangehörigen Andrei KHALAIDOVSKI um Mithilfe. Für Hinweise zur Gewinnung von Beweismitteln, durch die tatverdächtige Personen überführt werden können, hat die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro (Fünftausend Euro) ausgelobt.

Viktoriya SUSHCHENKO undAndrei KHALAIDOVSKI wurden in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai 1999 in ihrer Wohnung in der Cunostraße in Berlin-Wilmersdorf erschossen.Einige Zeit nach der Tat wurde unweit des Tatortes eine schwarze Wollmütze mit der Aufschrift „USA“, die in einem Zusammenhang mit dem Doppelmord stehen dürfte, aufgefunden. Auf dem Pflegehinweis in der Mütze befinden sich zwei handschriftlich hinzugefügte Buchstaben, vermutlich „N. N.“.

Die Kriminalpolizei fragt:
  • Wer kann Angaben zum Tathintergrund und dem Umfeld von Viktoriya SUSHCHENKO und Andrei KHALAIDOVSKI machen?
  • Wer hat in den Tagen vor dem 18. Mai 1999 Kontakt zu den beiden Opfern gehabt oder verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Tatortes gemacht?
  • Wer kann Angaben zu Personen machen, die zur Tatzeit im Besitz einer solchen Mütze waren?
  • Wer kann Angaben zu den in der Mütze befindlichen Buchstaben „N. N.“ machen?
  • Wer kann sonstige Hinweise zur Tat geben?

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt 11-Sonderermittlungen in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911911, per E-Mail oder an jede andere Polizeidienststelle.

Die Belohnung ist ausschließlich für Personen aus der Bevölkerung bestimmt, nicht für solche, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Personen, die an der Tat beteiligt waren, sind von einer Zuteilung der Belohnung ausgeschlossen. Die Verteilung der Belohnung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kellerbrand
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Kellerbrand

Nr. 2265 Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in Steglitz ermittelt seit gestern ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download