Ein Verletzter nach Laubenbrand

  • veröffentlicht am 05.02.2022 11:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0301
In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Haselhorst durch einen Laubenbrand Brandverletzungen. Nach bisherigem Kenntnisstand wurden Zeugen um kurz nach 23 Uhr in der Nähe des U-Bahnhofs Haselhorst auf einen halbnackten Mann aufmerksam. Etwa zeitgleich ging ein Notruf zu einem Brand in einer Laube im nahegelegenen Lagerweg ein. Der halbnackte Mann wurde schließlich in einem Bus der BVG am Ferdinand-Friedensburg-Platz angetroffen. Er war nur mit einer Hose bekleidet und hatte offensichtliche Brandverletzungen an den Füßen und Händen. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich der 44-Jährige zuvor wohl mit zwei weiteren Personen in der nun in Brand stehenden Laube aufgehalten haben soll und es dann zu einem Feuer kam. Zur Versorgung und Behandlung seiner Brandverletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die in Flammen stehende Laube wurde durch die Berliner Feuerwehr gelöscht. Sie wurde komplett zerstört. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zur genauen Brandursache übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download