Bei Verkehrsunfall mit E-Scooter schwer verletzt

  • veröffentlicht am 21.07.2022 15:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1458
In der vergangenen Nacht stürzte ein E-Scooter-Fahrer in Lichtenrade und verletzte sich dabei schwer. Gegen 23.30 Uhr soll ein 31-Jähriger mit einem E-Roller in der Skarbinastraße in Richtung Aschaffenburger Straße unterwegs gewesen sein. Aus bisher unbekannten Gründen verlor der Mann die Kontrolle über das Gefährt und kollidierte mit einem geparkten Auto. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 31-Jährige am Kopf und flüchtete anschließend zu Fuß vom Unfallort. Auf Grund von Zeugenaussagen konnte der Verletzte von Einsatzkräften noch in der Skarbinastraße angetroffen und folglich wegen seiner schweren Kopfverletzung von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine dort durchgeführte Blutentnahme ergab, dass er unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Der E-Scooter wurde von den Einsatzkräften beschlagnahmt, da er als gestohlen gemeldet war und nicht versichert ist. Die Untersuchungen dauern an und wurden vom Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 (Süd) übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Autodieb festgenommen
09.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Autodieb festgenommen

Nr. 1600 Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 53 nahmen gestern Abend einen mutmaßlichen Aut...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download