Auseinandersetzung an Straßenbahnhaltestelle

  • veröffentlicht am 20.07.2020 09:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1708
Zwischen zwei Männern soll es gestern Nachmittag an einer Haltestelle der Straßenbahn in Mitte zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Aus bislang nicht geklärten Gründen sollen die beiden gegen 17 Uhr am Alexanderplatz in Streit geraten sein. Dabei soll der beteiligte 23-Jährige seinem Kontrahenten den Gürtel gelöst und mit diesem auf den 22-Jährigen eingeschlagen haben. Diesem soll es dann gelungen sein, den Gürtel wieder an sich zu reißen und zurückzuschlagen. Als die 21 Jahre alte Begleiterin des Älteren schlichten wollte, soll sie einen Faustschlag gegen den Kopf erhalten haben. Schließlich kamen Sicherheitsleute der Verkehrsbetriebe hinzu, die beide Männer trennten und der zwischenzeitlich alarmierten Polizei übergaben. Dabei soll auch ein 54 Jahre alter Angestellter einen Schlag mit der Gürtelschnalle erhalten haben. Die Einsatzkräfte erfassten die Personalien aller Beteiligten, die danach ihren Weg fortsetzen konnten. Die Ermittlungen wegen wechselseitiger gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Radlader brannte
09.08.2020 10:08:00 Uhr
Polizeibericht

Radlader brannte

Nr. 1860 Heute früh brannte ein Baufahrzeug in Mitte. Gegen 4.15 Uhr bemerkte ein 53-jährig...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download