13-Jähriger erlitt Verletzungen bei Unfall – Frau mit Hund flüchtet

  • veröffentlicht am 03.05.2020 14:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1073
Bei einem Unfall vorgestern Nachmittag in Weißensee erlitt ein Junge schwere Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 13-Jährige gegen 16.20 Uhr mit einem ein Jahr älteren Freund an der Jacobsohn- Ecke Bühringstraße den Gehweg, als eine Frau, die einen Hund ausführte, ihnen entgegenkam. Der Hund soll dann bellend auf den 13-Jährigen zugefahren sein, woraufhin dieser auswich, dabei in einen Gartenzaun stürzte und sich eine stark blutende Armverletzung zuzog. Die Frau soll sich dann mit dem Hund entfernt haben, offenbar ohne bei dem Jungen Erste Hilfe zu leisten. Der Freund rief anschließend Rettungskräfte zum Ort, die den Verletzen in ein Krankenhaus brachten, in dem er operiert wurde und dann stationär verblieb. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 ermittelt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kellerbrand
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Kellerbrand

Nr. 2265 Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in Steglitz ermittelt seit gestern ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download