Verdacht hat sich nicht bestätigt

  • veröffentlicht am 18.06.2020 16:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1478
Die Polizei Berlin ermittelte seit gestern Vormittag wegen eines Verdachts der Nötigung zum Nachteil eines Kindes in Prenzlauer Berg. Ersten Ermittlungen nach soll der Zehnjährige gegen 7.30 Uhr auf dem Weg zur Schule von einem Mann zum Mitkommen aufgefordert worden sein und habe dann flüchten können. Die weiteren Ermittlungen des Landeskriminalamts konnten diesen Verdacht nicht bestätigen. Es bestand zu keiner Zeit eine konkrete Gefährdung des Schülers und besteht auch weiterhin nicht. Die Polizei Berlin hat die Ermittlungen abgeschlossen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge brannten
06.07.2020 09:07:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge brannten

Reinickendorf/Treptow-Köpenick Nr. 1611 Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt er...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download