Verbotenes Kraftfahrzeugrennen - Flucht vor der Polizei

  • veröffentlicht am 19.03.2021 15:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0609
Polizeibeamte stoppten in der vergangenen Nacht in Neukölln einen Mercedes. Gegen 0.20 Uhr fiel einer Funkstreifenbesatzung des Polizeiabschnitts 54 auf der Sonnenallee Ecke Wildenbruchstraße der Wagen auf. Die Einsatzkräfte entschieden sich, den Fahrer und das Fahrzeug verkehrsrechtlich zu überprüfen. Statt den Haltesignalen zu folgen, erhöhte der Fahrer seine Fahrgeschwindigkeit, um sich der Kontrolle zu entziehen. Der Pkw, der von einem 34-Jährigen geführt wurde, konnte von den Polizeikräften in der Sackgasse der Ossastraße gestoppt werden. Dabei beobachteten die Polizeibeamten, dass der Fahrer mit dem 57-jährigen Beifahrer einen Fahrertausch vornahm. Bei der Überprüfung stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 34-Jährige keinen Führerschein vorzeigen konnte. Bei der Durchsuchung des Mercedes fanden die Polizistin und ihr Kollege im Innenraum einen fünfstelligen Geldbetrag sowie Arzneimittel. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Berlin wurden diese Gegenstände sowie das Fahrzeug beschlagnahmt. Der 34-Jährige sowie dessen Beifahrer wurden nach Beendigung der Maßnahmen am Ort entlassen. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes sowie der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 (City).

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Illegales Autorennen
24.09.2021 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Illegales Autorennen

Nr. 2119 In Neukölln haben gestern Nachmittag Einsatzkräfte einen Pkw nach einem illegalen ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download