Taschendiebe festgenommen

  • veröffentlicht am 10.12.2020 09:12 Uhr
  • Polizeibericht

Marzahn-Hellersdorf/Pankow/Mitte
Zivilfahnderinnen und -fahnder des Landeskriminalamts nahmen gestern Mittag in Marzahn und Gesundbrunnen insgesamt fünf mutmaßliche Taschendiebinnen und -diebe fest. Die junge Frau und die vier Männer wurden dem Landeskriminalamt überstellt, welches die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt. Sie sollen noch heute einem Richter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.
Nr. 2817
Gegen 13 Uhr beobachteten die Polizistinnen und Polizisten in einem Supermarkt in der Landsberger Allee zwei mutmaßliche Taschendiebe. Während einer der Beiden eine 82-Jährige ablenkte, öffnete sein Komplize die Handtasche der Seniorin, die sich in dem Einkaufswagen befand, und entwendete daraus eine Geldbörse. Als die Bestohlene ihre geöffnete Tasche bemerkte, stellte sie den jungen Mann, der sie zuvor in ein Gespräch verwickelt hatte, zur Rede. Dieser bestritt die Tat und eilte kurz darauf seinem Komplizen hinterher, der den Supermarkt bereits verlassen hatte. Auf dem Parkplatz stiegen die beiden mutmaßlichen Diebe in einen BMW. Polizeieinsatzkräfte stoppten den Wagen und nahmen die beiden Fahrzeuginsassen fest. Im Fußraum des Wagens entdeckten die Einsatzkräfte die gestohlene Geldbörse der Seniorin, welche sie ihr wenig später übergaben. Im Rahmen weiterführender Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass die beiden Festgenommen, ein 29-Jähriger sowie ein 36 Jahre alter Mann, weitere Diebstähle begangen haben.
Nr. 2818
Gegen 13.35 Uhr beobachteten Zivilfahnderinnen und -fahnder des Landeskriminalamts auf dem S-Bahnhof Schönhauser Allee ein Trio, bestehend aus einer Frau und zwei Männern, das einem Fahrgast den auf dem Rücken getragenen Rucksack öffnete. Während die beiden 21 und 28 Jahre alten Männer die Tat absicherten, griff ihre 23-jährige Komplizin in den Rucksack der Frau. Da die Unbekannte den Vorfall rechtzeitig bemerkte, wurde nichts entwendet. Das Trio fiel den Polizistinnen und Polizisten bereits gegen 13.20 Uhr auf dem S-Bahnhof Gesundbrunnen auf, wo der 28-jährige mutmaßliche Dieb auf einer Rolltreppe in den geöffneten Rucksack eines Unbekannten griff, während seine Komplizin und sein Komplize die Tat absicherten. Als der Unbekannte sich umdrehte, ließ der mutmaßliche Dieb von seiner Tat ab. Polizeieinsatzkräfte nahmen das Trio in einer günstigen Gelegenheit fest und übergaben es dem Landeskriminalamt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Beschädigung an Bus
21.01.2021 14:01:00 Uhr
Polizeibericht

Beschädigung an Bus

Nr. 0163 In Alt-Treptow kam es gestern Abend durch Unbekannte zu einem gefährlichen Eingrif...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download