Tankstelle überfallen und geflüchtet

  • veröffentlicht am 06.10.2021 07:10 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2207
Gestern Abend überfiel ein unbekannt Gebliebener eine Reinickendorfer Tankstelle. Nach Angaben des 32-jährigen Angestellten betrat der Tatverdächtige gegen 22.30 Uhr den Verkaufsraum in der Holländerstraße und forderte ihn unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe des Kassengeldes. Nachdem der Mitarbeiter die Kasse geöffnet hatte, entwendete der Unbekannte den Inhalt. Als im selben Moment ein zweiter, 50 Jahre alter Beschäftigter die Tür des Lagers lautstark zuschlug, ergriff der mutmaßliche Räuber mit der bis dahin erlangten Tatbeute die Flucht in Richtung Aroser Allee. Die Tankstellenmitarbeiter blieben unverletzt. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord) hat die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Mit Messer verletzt
21.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Mit Messer verletzt

Nr. 1087 In Neukölln wurden gestern Abend zwei Männer von zwei bisher Unbekannten durch Mes...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download