Sachbeschädigung und Beleidigung in Bus

  • veröffentlicht am 03.02.2022 09:02 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0280
Im Märkischen Viertel wurde gestern Nachmittag ein unbekannt gebliebener Fahrgast in einem Linienbus aggressiv. Nach Angaben des 54-jährigen Busfahrers kam es gegen 17.50 Uhr an der Haltestelle Wilhelmsruher Damm/Dannenwalder Weg zwischen ihm und einem Mann zu einem Streit. Der Fahrer bat den Unbekannten auf sein Kind aufzupassen, damit dieses nicht ständig den Halteknopf drückt, ohne Aussteigen zu wollen. Daraufhin soll der Fahrgast den Busfahrer rassistisch beleidigt und gegen die geöffnete Trenntür der Fahrerkabine getreten haben. Die Verglasung zersplitterte und Glassplitter verletzten den 54-Jährigen leicht an einer Hand. Er wollte sich gegebenenfalls selbst in Behandlung begeben und konnte seine Fahrt nach der Anzeigenerstattung fortsetzen. Der Tatverdächtige hatte zwischenzeitlich mit seiner Familie den Bus der Linie 122 in unbekannte Richtung verlassen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Moschee beschmiert
06.10.2022 10:10:00 Uhr
Polizeibericht

Moschee beschmiert

Nr. 1932 Gestern Nachmittag erhielt die Besatzung eines Funkstreifenwagens des Polizeiabsch...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download