Mann zwischen zwei Bussen eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt

  • veröffentlicht am 10.04.2020 11:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0849
Bei einem Unfall in Hellersdorf erlitt in der vergangenen Nacht ein 36-Jähriger lebensbedrohliche Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen und ersten Ermittlungen hatte der Fahrer eines Busunternehmens gegen 2.30 Uhr mit seinem Fahrzeug hinter einem anderen, unbesetzten Bus am Bahnhof Wuhletal gehalten und war ausgestiegen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Niederflurbus aufgrund eines Handhabungsfehlers ins Rollen geriet und der Mann daraufhin zwischen seinem und dem davor geparkten Fahrzeug eingeklemmt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen dauerte es etliche Minuten, bis ein zufällig vorbeikommender Passant auf den Mann aufmerksam wurde und die Feuerwehr alarmierte. Die Rettungskräfte befreiten den 36-Jährigen und mussten ihn vor Ort reanimieren. Er wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt, sein Zustand ist lebensbedrohlich. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeug angezündet
28.09.2020 08:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeug angezündet

Nr. 2272 Wegen des Verdachts der Brandstiftung im Ortsteil Märkisches Viertel ermittelt sei...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download