Lokal wegen Verdachts des Drogenhandels geschlossen

  • veröffentlicht am 14.01.2020 09:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0130
Wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln wurde gestern Abend ein Lokal in Neukölln geschlossen. Beamten einer Einsatzhundertschaft waren gegen 21 Uhr mehrere Handelstätigkeiten in der Bar in der Flughafenstraße aufgefallen. Eine anschließende Überprüfung zweier mutmaßlicher Käufer bestätigte, dass diese Drogen erworben hatten. Die Polizeikräfte besorgten sich einen richterlichen Beschluss und durchsuchten die Lokalität. Hierbei wurden über 20 mutmaßlich mit Betäubungsmitteln gefüllte Reaktionsgefäße gefunden. Das Lokal wurde vorläufig geschlossen und versiegelt. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Drei Männer verletzt
17.02.2020 10:02:00 Uhr
Polizeibericht

Drei Männer verletzt

Nr. 0405 In Neukölln sind gestern Nachmittag drei Männer verletzt worden. Nach bisherigen E...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download