Festnahmen nach Überfall auf Tankstelle

  • veröffentlicht am 03.09.2020 14:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2070
Heute früh nahmen Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 53 einen Mann und einen Jugendlichen nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Kreuzberg fest. Bisherigen Erkenntnissen zufolge sollen sich die beiden mutmaßlichen Räuber gegen 3.50 Uhr gewaltsam über ein Fenster Zugang zum Verkaufsraum der Tankstelle in der Prinzenstraße verschafft und dort eine 54-jährige Angestellte sowie ihre 80 Jahre alte Mutter bedroht und Geld gefordert haben. Einer der beiden später Festgenommenen soll im Anschluss daran in die Kasse gegriffen und daraus Geld entnommen haben. Im weiteren Verlauf soll er gemeinsam mit seinem Komplizen Zigarettenschachteln aus der Auslage entnommen und diese – wie auch zuvor das Geld – in einem Beutel verstaut haben. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß in unbekannte Richtung. Die beiden Frauen erlitten einen Schock und wurden von Rettungskräften vor Ort behandelt. Einsatzkräfte nahmen die beiden Flüchtenden mitsamt der Tatbeute im Nahbereich fest. Die beiden mutmaßlichen Räuber im Alter von 16 und 18 Jahren wurden im Anschluss der Kriminalpolizei der Direktion 5 übergeben, die die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernahm.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download