Beim Geldwechseln bestohlen

  • veröffentlicht am 05.01.2021 09:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0033
Zivilkräfte des für Taschendiebstahl zuständigen Kommissariats des Landeskriminalamtes nahmen gestern Nachmittag einen Mann in Haselhorst fest. Eine Streife bemerkte den 51-Jährigen, der ihnen bereits aus vorherigen Straftaten bekannt war, gegen 14.15 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Nonnendammallee. Dort interessierte sich der Verdächtige insbesondere für ältere Kundinnen und Kunden. Nachdem der Mann innerhalb weniger Minuten mehrere Personen erfolglos gebeten hatte Geld zu wechseln, trat er mit derselben Bitte an einen 70-Jährigen heran. Während des Wechselvorgangs gelang es dem Verdächtigen, unbemerkt zwei 50 Euro-Banknoten aus dem Portemonnaie seines Opfers zu entwenden. Kurz darauf klickten bei dem 51-jährigen Dieb die Handfesseln. Bei ihm wurden rund 1.300 Euro als mutmaßliches Diebesgut beschlagnahmt. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Festgenommene dem Taschendiebstahls-Kommissariat überstellt. Er muss sich nun wegen versuchter und vollendeter Diebstahlshandlungen verantworten.

Seien Sie wachsam und lassen Sie sich nicht bestehlen. Informationen zu den verschiedenen Tricks, mit denen Taschendiebe Sie um Ihr Bares erleichtern, darunter auch zum Geldwechsel-Trick und wie Sie sich schützen können, finden Sie im Internet unter dem Link www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.119058.php

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Doppelt hält besser
09.04.2021 15:04:00 Uhr
Polizeibericht

Doppelt hält besser

Nr. 0773 Ein Fahrer eines Kleinwagens wurde gestern Abend in Lichtenberg durch eine Zivilst...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download