Auf dem Heimweg beraubt

  • veröffentlicht am 23.04.2022 13:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0881
In der vergangenen Nacht wurde ein Mann in Reinickendorf beraubt und schwer verletzt. Nach Angaben des 27-Jährigen fuhr er mit der Linie S25 in Richtung Norden und wurde in dem Zug durch drei unbekannt gebliebene Männer angesprochen, provoziert und von einem der Unbekannten geohrfeigt. Als der junge Mann am S-Bahnhof Eichborndamm kurz vor 1 Uhr den Zug verließ und seinen Heimweg zu Fuß fortsetzte, sollen die Pöbler ihm gefolgt sein. Auf einem unbefestigten Fußweg entlang der Bahntrasse sollen mindestens zwei Männer ihn körperlich attackiert und sein Handy entwendet haben. Der 27-Jährige wies bei der Anzeigenerstattung Gesichtsverletzungen auf und wurde durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen zu dem Raub dauern an und wurden von einem Fachkommissariat der Direktion 1 (Nord) übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Mit Messer verletzt
21.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Mit Messer verletzt

Nr. 1087 In Neukölln wurden gestern Abend zwei Männer von zwei bisher Unbekannten durch Mes...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download