Auf dem Bahnhof beraubt – eine Festnahme

  • veröffentlicht am 18.03.2022 13:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0587
Ein Mann wurde gestern Abend auf einem Bahnhof in Neukölln überfallen. Nach bisherigem Ermittlungsstand war ein 22-Jähriger gegen 21.20 Uhr auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Neukölln unterwegs, als er bemerkte, wie ein Unbekannter versuchte ihm sein Handy aus der Hosentasche zu entwenden. Daraufhin entwickelte sich eine Rangelei, an der sich zwei weitere mutmaßliche Räuber beteiligten. Anschließend machte sich das Trio in Richtung U-Bahnhof Neukölln aus dem Staub und der 22-Jährige stellte fest, dass ihm sein Portemonnaie abgenommen wurde. Daraufhin alarmierte er mit seinem Handy die Polizei. Währenddessen kam einer des Trios mit einem Messer bewaffnet zurück und bedrohte den 22-Jährigen damit. Eintreffende Polizeieinsatzkräfte nahmen den 29-Jährigen fest und überstellten ihn der Kriminalpolizei der Direktion 5 (City), welche die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen hat. Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen am Kopf, die von alarmierten Rettungskräften vor Ort behandelt wurden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download